Stiftung

Die ASKO EUROPA-STIFTUNG ist eine rechtsfähige Stiftung des bürgerlichen Rechts. Sie verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke.

Sie wurde im Jahr 1990 gegründet und durch die ASKO Deutsche Kaufhaus AG und die ASKO Vereinigung e. V. (beide Saarbrücken) mit ihrem Stiftungskapital ausgestattet. Mit ihrem Sitz in Saarbrücken liegt die ASKO EUROPA-STIFTUNG inmitten der europäischen Kernregion SaarLorLux und nahe den europäischen Entscheidungszentren Straßburg, Luxemburg und Brüssel.


Nach der Zusammenlegung mit der Stiftung Europrofession im Jahr 2014 werden die in beiden Satzungen verankerten Stiftungszwecke fortgeführt. Der Zweck der ASKO EUROPA-STIFTUNG ist gemäß der überarbeiteten Satzung die Förderung von Wissenschaft und Forschung, Volks- und Berufsbildung.

Der Stiftungszweck soll insbesondere realisiert werden durch die Förderung:

von Wissenschafts- und Bildungseinrichtungen sowie Organisationen und Institutionen, die sich  der europäischen Integration auf föderativer Grundlage widmen,

von Aus-, Fort- und Weiterbildung förderungswürdiger Nachwuchs- und Führungskräfte, insbesondere von Handels- und Dienstleistungsunternehmen,

von Toleranz auf allen Gebieten der Kultur und des Völkerverständigungsgedankens in einem globalen Umfeld,

von Wissenschafts-, Bildungs- und Forschungsprojekten, Veranstaltungen, Seminaren, Kolloquien u. ä. sowie durch die Gewährung von Beihilfen in jeglicher Form zur Ausbildung, zum Studium und zur Fort- und Weiterbildung.

Der Stiftungszweck wird wie folgt strategisch umgesetzt: 

  1. Durch Dialog- und Diskussionsforen und europäische und internationale Bildungsprogramme werden die Debatte und Sensibilisierung für Europa und den europäischen Gedanken sowie spezifische, europapolitische Themen gefördert.
  2. Im Rahmen von Informations- und Bildungsmaßnahmen werden die Auswirkungen der fortschreitenden Integration Europas auf die Arbeits- und Berufswelt thematisiert.
  3. Der gesellschaftliche Stellenwert von Bildung wird im Rahmen von spezifischen Forschungsprojekten und Studien sowie gezielten Qualifizierungsmaßnahmen analysiert.
  4. Die Zivilgesellschaft wird für die Herausforderungen und Belange der nachhaltigen Entwicklung über ein breit angelegtes Angebot an Informations- und Aufklärungskampagnen sowie allgemein verständliche Publikationen mobilisiert.
  5. Ausgewählte wissenschaftliche Forschungsprojekte (im Bereich der weiterführenden, gezielten Grundlagenforschung und der angewandten Forschung), insbesondere von Fakultäten der Universität des Saarlandes (UdS) sowie der Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes (HTW) werden mit der primären Zielsetzung der Stärkung des Wissenschafts- und Wirtschaftsstandortes Saarland unterstützt.

Die Stiftung legt einen ihrer Schwerpunkte darauf, durch geeignete Veranstaltungen, Projekte und Förderungen weite Teile der Gesellschaft für die Verwirklichung und Stärkung eines geeinten, demokratischen, nachhaltigen, friedlichen und freien Europa zu gewinnen.

Mit Blick auf die Umsetzung des Stiftungszwecks wurden daraus entsprechende Ziele definiert:

Die Entwicklung von Bewusstsein und Verständnis in allen Bevölkerungsgruppen für ein vereintes Europa.

Die Mobilisierung der Zivilgesellschaften mit Blick auf die großen Herausforderungen für Europa und für die Welt in Gegenwart und Zukunft, insbesondere in Bezug auf die nachhaltige Entwicklung.

Die Stabilisierung und Weiterentwicklung eines Europa, das

Chance und Modell zugleich für das Zusammenleben der Völker ist und Raum für kulturelle Vielfalt bietet,

politische, ökonomische und ökologische Herausforderungen der Globalisierung annimmt,

politische Verantwortung in der Welt übernimmt und den Frieden und die Freiheit wahrt.

Die vollständige Satzung können Sie sich hier anschauen.