2015
Die ASKO EUROPA-SITFTUNG blickt auf 25 Jahre aktive Stiftungsarbeit zurück.


2013 – 2015
Zusammenlegung der ASKO EUROPA-STIFTUNG mit der Stiftung Europrofession.


2012
Die ASKO EUROPA-SITFTUNG intensiviert die Zusammenarbeit mit der Europäischen Akademie Otzenhausen im Rahmen ihrer eigenen Projekte und Seminarveranstaltungen.


Mai 2011
Beginn des Engagements der ASKO EUROPA-SITFTUNG im StiftungsForumSaar.


2009
Veröffentlichung der sechs didaktischen Module im Rahmen der Bildungsinitiative "Mut zur Nachhaltigkeit".


2008
Etablierung des Leitungskreises der „Partner für Europa”, Schaffung einer einheitlichen Außendarstellung über eine gemeinsame Website: www.partner-fuer-europa.de


2007
Abschluss des Kooperationsvertrages mit den Vertretern der sechs Partnerorganisationen.
Umwandlung der Europäischen Akademie Otzenhausen e.V. in eine gGmbH und Eintritt der fünf Gesellschafter.


2007
Veröffentlichung der ersten Bände der 13-teiligen Buchreihe zur Zukunft der Erde.


2006
Die Projektträger ASKO EUROPA-STIFTUNG, Europäische Akademie Otzenhausen und die Stiftung Forum für Verantwortung starten gemeinsam die Bildungsinitiative "Mut zur Nachhaltigkeit".


2006
Vergabe der ersten sechs Stipendien im Rahmen des START Programms im Saarland.


02. Mai 2005
Arno Krause wird zum Ehrenvorsitzenden der ASKO EUROPA-STIFTUNG ernannt.


02. Mai 2005
Klaus-Peter Beck wird zum Vorsitzenden des Kuratoriums berufen und tritt damit die Nachfolge von Arno Krause an.


2002
Durchführung des ersten internationalen Studienprogramms gemeinsam mit der Texas A&M University an der Europäischen Akademie Otzenhausen.


10. Dezember 1999
Änderung der Satzung und der Geschäftsordnung zur Einsetzung einer hauptamtlichen Geschäftsführung.


14. - 15. Mai 1999
Durchführung des ersten Deutsch-Französischen Dialogs in der Congresshalle Saarbrücken.


31. Juli 1996
Verschmelzung der ASKO Deutsche Kaufhaus AG mit der METRO AG und damit Loslösung der ASKO EUROPA-STIFTUNG vom stiftenden Unternehmen. Die ASKO EUROPA-STIFTUNG ist nun eine unabhängige Stiftung.


03. Januar 1992
Anerkennung der Gemeinnützigkeit der Stiftung.


10. Januar 1991
Bekanntmachung der Stiftung im Amtsblatt des Saarlandes.


05. November 1990
Konstituierende Sitzung des Kuratoriums; Arno Krause wird zum Vorsitzenden des Kuratoriums gewählt.


18. Oktober 1990
Genehmigung der Stiftung durch das Ministerium des Inneren des Saarlandes.


22. August 1990
Gründung der ASKO EUROPA-STIFTUNG als rechtsfähige Stiftung des bürgerlichen Rechts durch die ASKO Deutsche Kaufhaus AG und die ASKO Vereinigung e. V.