Mit zwei starken Kooperationspartnern, der IHK Saarland und dem Europa-Institut der Universität des Saarlandes, initiierte die Stiftung im Jahr 2019 die Veranstaltungsreihe "Saarbrücker Europa-Runde". In mehreren über das Jahr verteilten Themenabenden in Form von Podiumsdiskussionen mit namhaften Referent:innen, an einem zentralen Veranstaltungsort, stehen aktuelle europäische Themen mit unmittelbarem Bezug zum Saarland und der Großregion im Fokus.

Veranstaltungsreihe "Saarbrücker Europa-Runde"

"EU-USA-China: Aktuelle Handelsbeziehungen", so das Thema der Saarbrücker Online Europa-Runde am 14. Juli 2021. Der inhaltliche Fokus lag auf den aktuellen Beziehungen zwischen der EU, den USA und China aus wirtschaftspolitischer und strategischer Sicht der EU. Für die Darstellung der chinesischen Perspektive konnte Professor Dr. Liaoyu Huang von der Universität Peking gewonnen werden; der in den USA lebende und arbeitende saarländische Unternehmer Marc Lesselroth repräsentierte als Inhaber des Unternehmens BioPortUSA in Syracuse, New York, die deutsch-amerikanische Sichtweise der Handelsbeziehungen. Die Moderation übernahm Oliver Hilt vom FORUM Magazin.

Facebook-Livestream-Video

Presseartikel FORUM Magazin, Ausgabe 30 vom 23.07.2021


Bisherige Veranstaltungen aus der Reihe

2021
Am 1. Juni 2021 referierte Prof. Dr. Christoph Schalast,  Rechtsanwalt | Notar | Managing Partner bei Schalast Rechtsanwälte Notare, als Alumni des Europa-Instituts der Universität des Saarlandes, in seinem Online-Vortrag über "Börsenmäntel, Beteiligungshüllen und SPACs in Europa: Mode, Boom oder Menetekel?"

Am 20. April 2021 tauschte sich Christophe Arend, Abgeordneter der französischen Nationalversammlung, mit Thilo Ziegler, Medienunternehmer, Presented for people GmbH, Saarbrücken, zum Thema "Pandemie als Katalysator der grenzüberschreitenden Kooperation?" aus. Der Fokus ihrer Diskussion lag auf der Analyse der aktuellen Situation und den damit verbundenen Herausforderungen der grenzüberschreitenden Kooperation im Rahmen der Corona-Pandemie. Durch die Talkrunde, der 30 Online-Teilnehmer:innen folgten, führte Susanne Freitag-Carteron, Leiterin des ZDF Landesstudios Saarbrücken.

Am 30. März 2021 stand das Thema "Financial innovation and digital assets from a regulatory perspective" im Fokus, ebenfalls im Rahmen der Jubiläums-Vortragsreihe des Europa-Instituts. Rupert Schaefer, Member of the Executive Board, Swiss Financial Market Supervisory Authority FINMA, referierte online über aktuelle Regulierungsmechanismen des Finanzmarktes im digitalen Zeitalter.

„Transatlantic security relations – institutional and political challenges“, so der Titel des Online-Vortrags von Dr. Christian von Buttlar LL.M. (NATO-Hauptquartier, Brüssel) am 23. Februar 2021. Er bildete den Auftakt einer Vortragsreihe im Rahmen des 70-jährigen Jubiläums des Europa-Instituts der Universität des Saarlandes.

2020
Am 13. Juli 2020 wurde Corona-bedingt ein erstes Online-Podium in dieser Reihe unter der Headline „Energiewettbewerb zwischen Europa und USA“ durchgeführt. Dr. Josef Braml, ehemals Leiter des Amerika-Programms bei der Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik in Berlin und Werner Ott, ehemaliger Vizepräsident der Deutsch-Amerikanischen Handelskammer in Chicago, erörterten bestehende soziale, politische und geoökonomische Entwicklungen auf beiden Seiten des Atlantiks mit ihren Auswirkungen auf die europäische Wirtschaft und insbesondere den Energiesektor.

2019
Im Jahr 2019 fanden im Saalbau der IHK Saarland drei Podien mit ausgewählten Expert:innen und zahlreichen Vertreter:innen aus Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft statt. Themenschwerpunkte waren der Brexit, die Europawahlen sowie die Handelsbeziehungen zwischen den USA und Europa.